Häufige Fragen

Auf zum Wasen!

Vom 26. September bis zum 12. Oktober 2014

Häufige Fragen

Hier finden Sie die häufigsten Fragen der Wasen-Besucher auf einen Blick.

Allgemein

Ab wann sind die Fahrgeschäfte am Eröffnungstag in Betrieb?

Am Eröffnungstag, Freitag, 26. September 2014, haben alle Fahrgeschäfte, Festzelte und Buden ab 15 Uhr geöffnet. Änderungen vorbehalten.

Kostet das Cannstatter Volksfest Eintritt?

Nein, der Zutritt zum Cannstatter Volksfest ist frei. Für das Vergnügen muss natürlich in den Fahrgeschäften, Schaustellerbetrieben und den Festzelten bezahlt werden. Immer mittwochs ist Familientag, mit speziellen Angeboten und reduzierten Preisen.

Sind in unmittelbarer Nähe zum Festgelände Parkmöglichkeiten vorhanden?

In unmittelbarer Nähe zum Haupteingang ist eine begrenzte Anzahl an Parkmöglichkeiten vorhanden. Die Anfahrt auf den Parkplatz ist ausgeschildert, die Einweisung erfolgt über Ordnungskräfte. Das Parken kostet für PKW ganztägig 5 Euro, für Reisebusse 10 Euro.

Ebenso ist dort ein großzügig eingerichteter Behindertenparkplatz ausgewiesen, von dem man ebenerdig auf das Festgelände gelangt. Nach Vorlage eines Behindertenausweises mit Merkzeichen „G“ ist das Parken kostenlos.

Dürfen Tiere auf das Festgelände gebracht werden?

Nein, das Mitführen von Tieren auf dem Festgelände ist nicht gestattet. Blindenhunde können ohne Einschränkungen mitgeführt werden.

Wo muss ich mich bewerben, wenn ich auf dem Cannstatter Volksfest arbeiten möchte?

Die Agentur für Arbeit Stuttgart (Nordbahnhofstr. 30, Zimmer A 102, 70191 Stuttgart) richtet jedes Jahr ein Vermittlungsbüro für Jobs auf dem Cannstatter Volksfest ein.

Telefon: +49 711 9202929  /  Mobil: +49 160 90121100

Die Telefone sind täglich von 8 bis 16 Uhr besetzt.

Kurz vor Festbeginn wird auf dem Cannstatter Wasen ein Vermittlungsbüro eingerichtet. Des Weiteren ist eine direkte Bewerbung bei den Betreibern möglich. Kontaktdaten der Festwirte finden Sie hier.

Gibt es auf dem Cannstatter Wasen ein Fundbüro?

Ja, im weißen Gebäude der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft ist das Fundbüro untergebracht.

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:                                      17.00 - 23.00 Uhr

Samstag, Sonntag und an Feiertagen:    12.00 - 23.00 Uhr

Telefon +49 711 9005625

Nach Ende des Volksfests ist das Fundbüro nicht mehr besetzt. Bitte wenden Sie sich stattdessen an das städtische Fundbüro unter der Telefonnummer +49 711 216-89893.

Gibt es auf dem Volksfest eine Gepäckaufbewahrung?

Ja, diese befindet sich ebenfalls im weißen Verwaltungsgebäude der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft. Pro abgegebenem Helm bzw. Gepäckstück wird 1,- Euro berechnet.

Öffnungszeiten während des Volksfestes:

Montag - Freitag:                                     17.00 - 23.00 Uhr

Samstag, Sonntag und an Feiertagen:    12.00 - 23.00 Uhr

Wann werden die Beschicker bekannt gegeben?

Die Schausteller und Marktkaufleute des aktuellen Cannstatter Volksfestes werden nach Abschluss des Vergabeverfahrens ca. acht Wochen vor Festbeginn hier bekannt gegeben. Alle Kontaktdaten, die über den Firmennamen, die Branche und den Namen des Beschickers hinausgehen, unterliegen dem gesetzlichen Datenschutz.

Ich möchte mich als Beschicker bewerben. An wen kann ich mich wenden?

Bewerbungen für das Cannstatter Volksfest sind schriftlich und ausschließlich mittels offiziellem Bewerbungsformular, an die in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft mbH & Co. KG zu richten.

Bewerbungsformular Cannstatter Volksfest 2015

170. Cannstatter Volksfest:
25. September - 11. Oktober 2015
Bewerbungsschluss: 15. Oktober 2014

Wann findet das Cannstatter Volksfest 2015 statt?

Vom 25. September bis 11. Oktober 2015.

Was steckt hinter der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft mbH & Co. KG?

ie in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft mbH & Co. KG Dvereint Events und Veranstaltungsstätten in der Landeshauptstadt Stuttgart unter einem gemeinsamen Dach. Von der Hanns-Martin-Schleyer-Halle, der Porsche-Arena, dem Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle über den Cannstatter Wasen bis zu den Innenstadtveranstaltungen, der Freilichtbühne auf dem Killesberg und dem Easy Ticket Service – alles steht unter einer Regie. Dazu gehören natürlich unter anderem auch das Cannstatter Volksfest und das Stuttgarter Frühlingsfest.

Kann ich mich bei der in.Stuttgart um einen Praktikumsplatz bewerben?

Aktuelle Stellenausschreibungen befinden sich auf der Internetseite der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft mbH & Co. KG unter www.in.stuttgart.de

Festzelte

Darf in den Festzelten auf dem Cannstatter Volksfest geraucht werden?

Ja, das Rauchen in den Festzelten auf dem Cannstatter Volksfest ist erlaubt. Rechtsgrundlage ist §7, Absatz 1, des Landesnichtraucherschutzgesetzes (LNRSchG).

Wo kann ich Plätze in einem Festzelt reservieren?

Die Reservierung erfolgt direkt bei den Festzeltbetrieben.

Wann dürfen sich Kinder nicht mehr in den Festzelten bzw. nicht mehr auf dem Festplatz aufhalten?

Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren dürfen sich nur in Festzelten aufhalten, wenn ein Erziehungsberechtigter sie begleitet. Kinder unter 6 Jahren dürfen sich ab 20.00 Uhr auch in Begleitung Erziehungsberechtigter nicht mehr in Bier- und Weinzelten aufhalten. Kindern unter 14 Jahren ist ab 20.00 Uhr der Aufenthalt auf dem Festgelände nur in Begleitung von Erziehungsberechtigten gestattet. Jugendliche unter 16 Jahren dürfen sich ab 22.00 Uhr nur in Begleitung von Erziehungsberechtigten auf dem Festgelände aufhalten.

Welche Brauereien schenken auf dem Cannstatter Volksfest aus?

Stuttgarter Hofbräu

Dinkelacker

Schwaben Bräu

Fürstenberg

Kinder und Jugendliche

Dürfen Kinderwagen auf das Festgelände mitgebracht werden?

Ja, Kinderwagen sind erlaubt. Die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr.

Wann dürfen sich Kinder nicht mehr in den Festzelten bzw. nicht mehr auf dem Festplatz aufhalten?

Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren dürfen sich nur in Festzelten aufhalten, wenn ein Erziehungsberechtigter sie begleitet. Kinder unter 6 Jahren dürfen sich ab 20.00 Uhr auch in Begleitung Erziehungsberechtigter nicht mehr in Bier- und Weinzelten aufhalten. Kindern unter 14 Jahren ist ab 20.00 Uhr der Aufenthalt auf dem Festgelände nur in Begleitung von Erziehungsberechtigten gestattet. Jugendliche unter 16 Jahren dürfen sich ab 22.00 Uhr nur in Begleitung von Erziehungsberechtigten auf dem Festgelände aufhalten.