Zahlen und Fakten

Auf zum Wasen!

Das traditionsreiche Cannstatter Volksfest erwartet Sie.

Zahlen und Fakten

Alles Wissenswerte rund um das Cannstatter Volksfest auf einen Blick? Oder wissen Sie, wann König Wilhelm I. von Württemberg und seine Frau Katharina das Fest auf dem Wasen seinem Volk gestiftet haben? Antworten auf diese und viele andere Fragen finden Sie in unserer Rubrik "Zahlen und Fakten". Aber schauen Sie selbst.

Gründung

1818 von König Wilhelm I. von Württemberg und seiner Frau Katharina.

Dauer

17 Tage

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag:                         12 bis 23 Uhr

Freitag und vor Feiertagen:                    12 bis 24 Uhr

Samstag:                                                11 bis 24 Uhr

Sonntag und an Feiertagen:                   11 bis 23 Uhr

Eröffnungstag:                                        15 bis 24 Uhr

Wasen

Der Cannstatter Wasen ist ein rund 25 Hektar großes Festgelände im Stuttgarter Stadtbezirk Bad Cannstatt. Das direkt am Ufer des Neckars gelegene Areal ist Teil des Veranstaltungsgeländes NeckarPark, zudem unter anderem die Mercedes-Benz Arena sowie das Mercedes-Benz Museum gehören. Neben den beiden großen Volksfesten – dem Stuttgarter Frühlingsfest und dem Cannstatter Volksfest – finden dort auch zahlreiche andere Veranstaltungen statt.

Zu Beginn der Verkehrsluftfahrt diente das Gelände auch als Flug- und Zeppelin-Landeplatz. Besonders Anfang des 20. Jahrhunderts war der Wasen Ausgangspunkt für zahlreiche waghalsige Flugversuche. Lokale Flugpioniere wie Ernst Heinkel wagten sich mit ihren selbstgebauten Prototypen in die Lüfte. Im Jahr 1909 ankerte schließlich zum ersten Mal ein Luftschiff auf dem Wasen. Auch für den Ballonsport spielte er eine bedeutende Rolle. Im Oktober 1912 starteten 20 Ballons aus aller Welt von hier zu einer Wettfahrt.

Heutzutage wird der Begriff „Wasen“ umgangssprachlich auch als Synonym für die beiden großen Volksfeste verwendet. 

Schausteller, Wirte und Krämermarkthändler

Mehr als 330 Betriebe erwarten die Besucher.

Dank seiner sieben Bierzelte, einem historischen Weinzelt, einem Wein- und Eventzelt, dem Almhüttendorf sowie unzähligen Biergärten, Imbissen und Süßwarenständen mit rund 35.000 Sitzplätzen bietet der Wasen den Gästen ein vielfältiges gastronomisches Angebot. 

Frontmeter der Betriebe

Fünf Kilometer Vergnügen, gastronomische Highlights, rasante Fahrgeschäfte und Nostalgie.

Energieverbrauch

1.760.000 Kilowattstunden in zwei Wochen

Wasserverbrauch

Rund 22.000 m³ (Stand: 2014)

Besucherzahlen

Rund vier Millionen Besucher pro Jahr.

Cannstatter Volksfest amerikanisch

Mehr als 20.000 Volksfestvereinsmitglieder (ehemalige deutsche Auswanderer und ihre Familien) aus New York, Philadelphia und Chicago, die regelmäßig das Cannstatter Volksfest besuchen, um ihre Freundschaftsbande mit Stuttgart zu bekräftigen und zu erneuern.

Arbeitsplätze auf dem Volksfest

Rund 1.500 Arbeitsplätze direkt auf dem Wasen, Vermittlung von ca. 300 Arbeitskräften von einer eigens auf dem Wasen eingerichteten Arbeitsagentur.

Wirtschaftliche Bedeutung

Das Cannstatter Volksfest ist ein starker wirtschaftlicher Motor für die Stadt und Region. Es profitieren neben den Besuchern auch Bäcker, Metzger, Zulieferer, Handel, Dienstleistungsbetriebe, Hotellerie, Transportunternehmen und viele mehr. Rund 17.000 Menschen arbeiten laut einer Marketingstudie direkt oder indirekt für das Cannstatter Volksfest.

Volksfestumzug

100 Gruppen
3.500 Mitwirkende
300 Helferinnen und Helfer
250.000 Zuschauer an der Feststrecke und rund eine halbe Million im Fernsehen

Aufbau der großen Festzelte

Dauer: zwei bis drei Monate (unter anderem Zeltbauer, Installateure, Schreiner, Dekorateure, Beschallungs- und Bühnenbautechniker, Gas- und Containerlieferanten, Küchenbauer und Fassadentechniker).

Landwirtschaftliches Hauptfest

Alle vier Jahre wird auf dem Cannstatter Wasen neben dem Volksfest  das Landwirtschaftliche Hauptfest (LWH) statt. Im Jahr 1818 von König Wilhelm I. ins Leben gerufen, bildete es seinerzeit den Ursprung des Cannstatter Volksfestes. Heute ist das LWH die größte süddeutsche Fachausstellung für Land- und Forstwirtschaft. Vom 29. September bis 07. Oktober 2018 verwandelt sich Stuttgart wieder in Baden-Württembergs größten Bauernhof. Mit dem 100. Landwirtschaftlichen Hauptfest erwartet die Besucher ein weiterer Höhepunkt mit vielen Themen rund um Ernährung, Tiere, Nachhaltigkeit und Agrarwirtschaft. 

Wasenhasi

Seit 2007 hat das Cannstatter Volksfest eine sympathische Symbolfigur, die das positive Image des Festes über Stadt- und Landesgrenzen hinaus in die Welt trägt: den freundlich lachenden Wasenhasi. Er steht für alles, was das Volksfest so besonders macht: Lebensfreude pur, kulinarische Köstlichkeiten, schwäbische Tradition und besonders für Gastfreundschaft gegenüber den Besuchern aus der ganzen Welt. Seinen Ursprung hat der Wasenhasi im alten schwäbischen Volkslied „Aufm Wasa graset Hasa...“, selbst heute noch kann man Hasen über das Gelände des Wasens hoppeln sehen.